Zum Inhalt springen

Meine Person und Philosophie

Über Burning Huber

Andreas Huber, Personal Trainer und
Ernährungsberater und Coach . 

Zu Höchstzeiten wog ich 112 kg!
Fliegen Sie keine Extraschleifen! Beginnen Sie mit meiner großen Erfahrung noch Heute Ihre Ziele umzusetzen! Mein Name ist Andreas Huber von Burning Huber. Aufgrund von eigenem Übergewicht begann ich vor 12 Jahren mich mit den Themen Sport und Ernährung zu beschäftigen und kämpfte mich durch den Irrgarten an Informationen. Ich lernte durch ausprobieren und beschloss nach eigenem Erfolg dieses Wissen weiter zu geben und das ganze Professionell anzubieten. Ich habe langjährige Erfahrung als Rettungssanitäter in der präklinischen Versorgung von Notfallpatienten und als Dozent für präklinische Notfallmedizin. Es gibt einen Spruch im Rettungsdienst: “Wer rettet, verfettet!” leider ist da was dran. Schichtsystem, schnelles und ungesundes Essen und oft keine Energie und Zeit für Sport und gute Ernährung.

Mit meinem Wissen der Medizin begann ich mich mit dem Thema auseinander zu setzen, doch schnell wurde klar, nur zu Verstehen wie der Stoffwechsel oder die Sportphysiologie funktioniert, reicht nicht.
Es muss also der psychologische Aspekt mit rein. Was passt zu meinem Alltag und wie lässt sich das Integrieren und besonders wichtig, wie kann das Spaß machen?
Aus eigener Erfahrung kenne ich die Stolpersteine und ich möchte dieses Wissen Weitergeben, gehen Sie nicht die Umwege die ich gegangen bin
!
Die 3 Säulen des Erfolg´s
In der Theorie ist alles ganz einfach, egal welches Ziel Sie verfolgen. Sie wollen abnehmen? Dann Essen Sie weniger als Sie benötigen! Sie möchten mehr Muskeln? Dann einfach mal ins Gym. Das ist auch irgendwie richtig, aber das Leben und der Alltag sind sehr komplex. Ich vereine 3 Säulen wobei keine weniger wichtiger ist als die andere.
Diese möchte ich Ihnen kurz vorstellen:


Wissen, die Theorie als Basis:

Grundlegend ist das Wissen als Basis. Viele Fragen sind geklärt und dennoch klappt es nicht, aber warum? Wie so oft versuchen wir Lösungen auf wissenschaftlicher Basis zu finden, das ist auch wichtig, aber nicht alleiniger Weg. Bewusstsein, Reflektion als Grundlage für eine Verhaltensänderung.
Um das Wissen richtig und funktional anwenden zu können sollten wir aber unser Handeln bewusst werden. Wie ist mein Verhalten, warum handle ich so. Häufiger Fehler, mein Kopf trifft eine scheinbar rationale Entscheidung. Dies kann z.B. in der Ernährung mit einem Tagebuch einfach angewandt werden. Erst wenn Sie sich bewusst machen, wann Sie was Essen und dies am besten auch bewerten, also hatte ich Hunger, war mir langweilig usw., können Sie daraus eine Entscheidung treffen was Sie morgen besser machen möchten. Diese Model lässt sich auf alle Bereiche übertragen.
Handlungsfähigkeit, selbständig den Prozess beeinflussen.
Die ersten zwei Säulen lassen uns selbständig Handeln. Es aber nicht so, dass der Mensch von Grund an handlungsunfähig sei, es ist eher so dass wir uns beginnend auf andere Spezialisten verlassen müssen, wie ein Kind auf seine Eltern. Langsam werden wir selber zum Spezialisten. Dieser Prozess ist fließend. Wenn wir es nun schaffen aus Wissen und reflektiertem Verhalten eine Handlung entstehen zu lassen die uns zu Erfolg führt, macht das riesig spaß und bin Selbstwirksam. Wenn mir Sport oder ein gesundes Essen keine Freude bereitet ist der Plan schon zum scheitern verurteilt

Wohlfühlfaktor Trotz unterschiedlicher Motivation wie Abnehmen, Muskeln aufbauen oder einfach gesund Leben.

Wir sehnen uns alle danach, dass wir uns Wohlfühlen. Das sollte immer im Vordergrund stehen und uns bewusst sein. Wohlfühlfaktor der Schlüssel zum Erfolg.

Mit mir an Ihrer Seite bestimmen Sie selbst Ihren Wohlfühlfaktor. Sie werden erstaunt sein wie viele Möglichkeiten es gibt sich wohler zu fühlen. Zeigen Sie Ihren Bekannten wie erfolgreich Sie sind.


Lassen Sie Ihre Emotionen nicht von der Waage bestimmen

Und das alles klappt langfristig am besten mit Spaß, das führt zu Erfolg und das wiederum dazu dass Sie sich wohlfühlen. Kann´s Losgehen?

Übrigens: Mir hat Sport nicht immer Spaß gemacht, aber wenn eigene Bewertungen daraus positives Formulieren oder noch besser wir es Erleben wie es gut tut, kann sich schnell die Perspektive drehen.


– die individuelle Fokussierung –

Und dann kommt es auf das Gleichgewicht an.
Manchmal ist unser Fokus auf Wissen und Optimierung gerichtet und vergessen unser Verhalten, uns auf das wesentliche zu konzentrieren. Aber den Kopf ausschalten macht auch keinen Sinn. Wir benötigen diese Kontrollinstanz.
Erst in der Kombination werden wir fundiertes Wissen in unserer Verhalten integrieren.

Vereinbaren Sie ein kostenlosen Probetermin und überzeugen Sie sich selbst vom Wohlfühlfaktor!
Facebook66
Instagram80
× Wie kann ich Ihnen helfen?